PODCAST EPISODE #11: Mut zur Veränderung – Interview mit Verena Herberth. Vom klassischen Unternehmensjob in der Unternehmensberatung hin zur Atempraktikerin aus Leidenschaft.

Shownotes zum Interview mit Verena. Verena ist stolze Nomadin und Lebenskünstlerin seit nunmehr 5 Jahren. Ihren Mut zur Veränderung ergriff Verena, nachdem sie bei einem schweren Autounfall vor 7 Jahren einen Halswirbelsäulenbruch erlitten hatte, welcher sie in ihrem alten Leben aus der Bahn warf. Der Unfall hatte nicht nur stark beeinträchtigende physische Folgen, sondern hinterließ auch große emotionale Wunden, welche für Verena jahrelange Episoden der Depression, sowie andere mentale Einschränkungen zur Folge hatten. Für die körperlich-seelische Rehabilitation, bediente sich Verena an allen möglichen Therapieformen, von der klassischen Schulmedizin, Physio- und Psychotherapie bis hin zur alternativen Heil-Praktik. Den Durchbruch ihres persönlichen Heilungsprozesses erfuhr Verena, als sie sich in einer bewussten Lebensgemeinschaft in Nicaragua das erste Mal mit aktiver Meditation sowie Atemarbeit beschäftigte.

Nach einer 11-wöchigen Sendepause meldet sich der Podcast Mann Sein Frau Sein Menschsein endlich wieder zu Wort. Mit einem weiteren Interview in der Rubrik Mut zur Veränderung, diese Woche mit der bezaubernden Verena.

Verena und ich kennen uns aus dem Training in Mexiko im Februar 2019, welches wir gemeinsam in der Modalität BBTR (BioDynamic Breathwork & Trauma Release System) absolviert hatten. Sie ist sozusagen eine Arbeits-Kollegin, und es ist mir eine wahre Freude, mit Ihr gemeinsam, diesem Podcast wieder neues Leben einhauchen zu dürfen.

In dieser Episode erzählt uns Verena wie sie nur knapp einem Leben im Rollstuhl entkam, nachdem sie vor 7 Jahren ihre Halswirbelsäule schwer verletzt hatte. Die jahrelangen gesundheitlichen Folgen nach ihrer OP, veranlassten die gerade 22-jährige, ihr Leben früh zu überdenken. In den folgenden 3 Jahren nach dem Unfall, wurde Verena bewusst, dass ihre höchste Priorität wirklich nun einzig und allein darin lag einfach wieder gesund zu werden. Sie beschreibt wie sie sich in dieser Zeit als Gefangene im eigenen Körper wahrnahm. Dies entfachte in ihr die Sehnsucht nach Freiheit und ihren Herzenswunsch nach Heilung. Durch die gesundheitlichen Einschränkungen, erfuhr sie die Wichtigkeit ihres Gesamtwohlbefindens, welches sie vor dem Unfall als eher selbstverständlich erachtete. Gegensätzlich all Ihrer professionellen Ambitionen, durchlief sie einen grundsätzlichen Wandel Ihrer persönlichen Prioritäten, welcher sie schlussendlich dazu veranlasste, Ihren Beruf zu kündigen und einen komplett neuen Lebensweg einzuschlagen.

Ihre Sehnsucht nach Freiheit zog sie hinaus in die Welt. Diese Exploration sollte ebenso eine Reise in ihr Inneres werden. Ihre Offenheit und Neugierde gegenüber fremder Kulturen und alternativen Heilmethoden, eröffneten Verena neue Türen, durch welche sie heute über Mittel und Wege verfügt, die Ihr helfen sich selbst zu helfen. Unabhängig jeglicher Therapeuten oder Medikamenten. Diese neu erlangte Selbständigkeit bedeuten für sie den wahren Verdienst Ihres Mutes zur Veränderung.

Ihre Geschichte erzählt von Ihren erlernten Methoden und Techniken, welche sie heute autonom und unabhängig auf Ihrem persönlichen Weg der Genesung unterstützen. Und Ihr so zu einem ausgeglichenem Gesamtwohlbefinden auf der physischen, mentalen sowie emotionalen Ebene verhelfen.

Sie entdeckte ausserdem ihre Leidenschaft zur körperbezogenen Therapie und Atemarbeit, welche ihr die innere Kraft der Selbstheilung offenbare und durch die sie heute befreiter und selbstbestimmter am Leben ist. Ihr Wunsch ist es, ihren Mitmenschen, durch Ihre Arbeit, zu ebendieser inneren Kraft der Selbstheilung, zu verhelfen.

Außerdem erfahrt ihr:

  • Wie eine, durch Gewalteinwirkung entstandene Verletzung des Organismus, mit einer ebenso starken psychische Erschütterung, die [im Unterbewusstsein] noch lange wirksam ist, einhergeht.
  • Wie sich einschneidenden Erfahrungen in Form von Unglücken wie Verenas beschriebenen, auf der zellulären Ebene als physische Blockaden ablagern. 
  • Inwiefern körper­therapeutische Anwendung wie Tiefengewebe-Techniken des Faszien Systems, Atemarbeit sowie somatische Körperarbeit, genetisch-bedingte Blockaden von Grund auf lösen können.
  • Was sind die Vorzüge der Aktiven Meditation im Vergleich zu der klassischen Meditation?
  • Wie sich sogenannte “Schicksalsschläge” als wahre Glücksfälle entpuppen können, wenn wir lediglich unsere Ansichtsweise diesen gegenüber verändern.

Verena demonstriert aktive Schüttel-Meditation

Verenas Instagram Profil 

Verenas nächstes Event Ende Juli auf der Burg Wahrberg

Verenas Event in Portugal Anfang Mai 2021

Bewusste Lebensgemeinschaft Inan Itah Nicaragua

Informationen zur Behandlung des Faszien Systems durch die Tiefengewebe-Techniken

Information zur Modalität BBTR (Biodynamic Breathwork and Trauma Release System)

Weitere Informationen zur Atem-Praxis von einer anderen Arbeitskollegin 

PODCAST EPISODE #10: Mut zur Geburt – Interview mit Birgit Baader. Autorin, Journalistin sowie Geburtshelferin aus Leidenschaft.

Shownotes zum Interview mit Birgit Baader. Birgit ist dreifache Mutter, Journalistin und Buch Autorin sowie Geburtshelferin aus Erfahrung. Sie hat in ihrer 30-jähigen Karriere 1000de Frauen und Männer in der Schwangerschaft begleitet, sowie unzählige miterlebte Geburtsgeschichten niedergeschrieben. In ihrer Arbeit möchte Sie Frauen mit der Gewissheit berühren, dass sie von Natur aus in der Lage sind ihr Kind zu gebären. Ohne dabei auf Eingriffe oder übermässige Interventionen angewiesen sein zu müssen. Vor allen Dingen soll in diesem Interview jedoch eine Balance geschaffen werden, in welcher Frauen Ihrer Urfähigkeit des “Gebärens” wieder näher gebracht werden, ohne dabei die Vorzüge und lebensrettenden Eigenschaften der Konventionellen Medizin zu verunglimpfen.

In diesem Interview erläutert uns Birgit Ihre Vorstellung von natürlicher Geburt. Ich leite hier mit meinem persönlichem Beispiel an, wie sich die Geburtsvorbereitung sowie die Geburt meiner Tochter Tallulah, mit Birgit als unsere Geburtshelferin, abspielte.

Während der Schwangerschaft wurden meine Partnerin und ich zwar von einer medizinisch ausgebildeten Hebamme begleitet, jedoch bedienten wir uns sonst keinerlei Intervention wie zum Beispiel dem Ultraschall. Parallell begleitete uns Birgit, in den 4 Monaten vor der Geburt unserer Tochter, durch einen Geburtsvorbereitungskurs. Sie war ausserdem die meiste Zeit des Geburtsprozesses anwesend.

In der Vorbereitung zur Geburt fanden meine Partnerin und ich den Mut eine Heimgeburt anzustreben, welche dann jedoch in einer natürlichen Geburt im Krankenhaus endete. Unsere Geburtsgeschichte gehört zu einer von Birgits zahlreichen Erfahrungen, in welche konventionelle Medizin auf natürliche Geburt trifft.

Und hier genau liegt auch Ihre Berufung. Nämlich darin eine Balance zwischen der konventionellen und der natürlichen Geburt zu schaffen, ohne dabei eine Form von Geburt der anderen Vorzuziehen. Geburt ist so individuell wie der Mensch selbst und deshalb sollte es keinen fest vorgeschriebenen Weg geben wie sich eine Geburt abspielt.

Dieses Interview soll Frauen und Männer dazu anregen, wieder auf die natürliche Fähigkeit des Gebärens zu vertrauen, welche jeder Frau von Natur aus angeboren wurde. Dies wird deutlich indem wir unsere menschlichen Gleichheiten, mit denen von anderen Säugetieren hervorheben. Evolutionär gesehen, handelt es sich hier schliesslich um ein Design, welches gegenüber dem konventionellen medizinischen Prozedere, weit aus etablierter und erprobter ist.

Dieses Gespräch soll Frauen dazu ermutigen, wieder Verbindung mit ihren Körpern und Ihrer Intuition aufnehmen, ohne sich dabei von der allgegenwärtigen Angst vor Geburt, sowie den Zweifeln Aussenstehender lähmen zu lassen. Es ist wichtig im Konventionellem Geburtsfeld, welches überwiegend von männlichem Einfluss dominiert wird, wieder Raum für die Intuition der Frau zu schaffen. Wir machen in unserem Gespräch deutlich dass Geburtswege so individuell wie Menschen sind und man, oder besser Frau, sich nicht auf einen festgelegten Standart einlassen sollte.

Ausserdem erfahrt ihr:

  • Wie Angst und Stress vor der Geburt in Filmen und der Gesellschaft suggeriert wird
  • und wie Angst den Geburtsverlauf negativ beinflussen. 
  • Wie entscheidend die mentale, emotionale, physische sowie Spirituelle Grundeinstellung der Frau bei der Geburt eine Rolle spielt.
  • In wie weit sich die Intimität des Geburtsprozesses mit dem des Liebesspieles gleichsetzt. Siehe Video
  • Was der Vater für eine Rolle spielt indem er Raum hält für den Prozess.
  • Wie Schmerz als intensives Gefühlserlebnis wahrgenommen werden kann und sich bei kompletter Hingabe in orgasmische Ekstase verwandeln kann… Siehe HIER

Weitere Informationen zu Birgits Arbeit findet ihr HIER

Geburt – eine KOSTENLOSE ORIENTIERUNGSHILFE

Geburt, Wiederentdeckung des Weiblichen Weges

PODCAST EPISODE #9: Mut zur Veränderung – Interview mit Mathias Karth Betreiber von Raw Food Bali. Vom Pfannkuchen zum Raw Food (Rohkost) Chef.

Shownotes zum Interview mit Mathias. Leidenschaftlicher Geschmackserlebnis Künstler und Anpassungsfähiges Entrepeneur Chamäleon. Die Liste seiner Berufe ist lang… Jamba Klingelton Desinger, Tontechniker, MTV Studioassistent, Marketingstudent, Fotograf, DJ, Barkeeper, Abstrakter Künstler, Crêpe Bäcker, Callcenter Betreiber, Vermittlungsagent und schlussendlich Raw Vegan Chef.

Diese Woche ist bei mir ein waschechter Überlebenskünstler zu Gast. Mathias Karth bei mir im Gespräch. Mathias lebt in der selben Nachbarschaft wie ich und ist Betreiber von Ubud Raw Bali, seit er sich 2016 auf der Insel sesshaft gemacht hat. Mathias ist ursprünglich aus Berlin. Dort hat er Mediengestalter Bild und Ton gelernt. Nach der Ausbildung war er als Studio Assistent bei MTV tätig. Er kam so zufälligerweise mit den Gründern des Jamba Konzerns in Kontakt, die ihn als Klingelton Designer angestellten. So kam es dazu dass er vor 17 Jahren den ersten Klingelton bei Jamba kreiert hat. Er fand sich in einem Traumberuf, bei eines der ersten Tech Start Up Unternehmens wieder, mit einem monatlichen Verdienst von 6500 Mark im Monat.

Nachdem sich die Unternehmensstruktur stark verändert hatte, entschloss sich Mathias für ein Marketing Studium um sich selbst etwas aufzubauen. Von dort fasste er vorerst Fuss in der Call Center Schiene, um dort Verkaufsleitfaden für Unternehmen zu verfassen. Außerdem gründete er während seines Studiums ein Vermittlungsbüro, welches Schüler und Studenten an Festivals vermittelte um dort Programmhefte zu verteilen. Durch einen Schicksalsschlag gingen beide seine Unternehmungen den Bach runter. Somit gehörten das Call Center und sein Vermittlungsunternehmen, von einem Tag auf den anderen, der Geschichte an. So endete, der damals 22 Jahre alte Mathias, in einem 30,000 Euro Schulden Loch. 

Über Nacht arbeitslos, mit keinerlei Perspektive, war er gezwungen all seine Persönlichen Habseligkeiten zu verpfänden und zu verkaufen. Alles ausser einer alten Crêpe Maschine. An einem Samstag rief er spontan den Betreiber eines Nachtclubs an und gab sich als Pfannkuchenbäcker aus. Dieser offerierte ihm einen Standplatz für den Abend, und Mathias war im Geschäft. Jedoch hatte er bis dahin, niemals selbst einen Crêpe hergestellt. Er musste sich, innerhalb nur wenigen Stunden, die Zutaten sowie die Grundlagen der Crepe Zubereitung aneignen, um an demselben Abend rechtzeitig am Club anzutreffen. Dies startete seine Karriere als Crepe Macher. Im Laufe der Zeit erweiterte er sein Angebot mit gegrillten Fleischprodukten sowie ausgefallenen Crepe Kreationen wie z.B. des Crepe Royals. 

So kam er erstmals mit seiner Leidenschaft, der Kreierung von Geschmackserlebnissen in Verbindung. Obwohl die Art der Zutaten, nicht weiter entfernt sein konnten von jenen mit denen er heute arbeitet. 

Mit eintreffen des Winters merkte Mathias dass Pfannkuchen backen mit kalten Pfoten keinen Spass macht. Es war wieder einmal Zeit zum Umdenken. Er wünschte sich ein Arbeitsumfeld mit wärmeren Klima. So folgte er einer Einladung eines guten Freundes nach Spanien, welcher in Fuerteventura als Animateur in einem Resort tätig war, um dort sein Glück als Crepe Baecker zu versuchen. 

Nach dem ersten Monat bekam er die Gelegenheit als Tontechniker in einem Club zu arbeiten. Aus dieser Anstellung wurde eine Festanstellung als DJ für die kommenden 10 Jahre. Nebenbei arbeitete er außerdem noch als selbstständiger Fotograf und Betreiber einer Bar. Aus gegebenen Umständen beendeten sich diese Arbeitsverhältnisse erneut. Das veranlasste Mathias zum Ende seiner Zeit in Spanien, wieder Crepes backen zu gehen. Genau das, was er sich vor 10 Jahren bereits vorgenommen hatte, als er sich ursprünglich dazu entschloss, auf die Insel zu ziehen. Jedoch zog es ihn im Endeffekt nach Madrid, mit dem Vorsatz dort wieder ins Bargeschäft einzusteigen. Da sich die Wirtschaft 2008 jedoch in einer Krise befand, war er wiederum gezwungen sich neu zu erfinden und stellte für ein Jahr abstrakte Kunstwerke her, welcher er ironischerweise an Bars verkaufte. Dieses Jahr als freier Künstler folgte ein Jobangebot als DJ im Robinson Club auf den Malediven.

Dort dämmerte es Matthias schnell, dass er diese Art von Lebensstil nicht viel länger dulden wollte. Nach einem Jahrzehnt eines dauerhaften Lebens im Saus und Braus, spürte er langsam, die zerstörerischen Auswirkungen auf sein physisches sowie psychisches Wohlbefinden. Mathias hatte genug von dem Leben im scheinbaren Überfluss im Paradies wo andere Urlaub machen, welches bestimmt war von 5 Sterne Hotel Mahlzeiten, Drogen, Alkohol und langen Nächten mit Exzessen. Es war an der Zeit für die drastischste aller Veränderungen. Er entschied sich spontan an einem Roh Veganen Retreat in den Philippinen teilzunehmen, wo er ursprünglich an einer Hochzeit teilnahm. Diesen Monat veränderte seine Lebenseinstellung von Grund auf. Er befreite sich von seinem Suchtverhalten von Nikotin und Zucker und heilte so seine depressiven Episoden komplett. So entdeckte und lebte Mathias seinen Roh Veganen Lebensstil, welchen er heute unter dem Namen Raw Food Bali an andere vermittelt. Zudem gründete er mit seinem guten Freund Chris, der ihm damals in Berlin beim Crepe und Steak Verkauf zur Seite stand, das Rohvegane Retreat Projekt, Deep Nature Cleanse, welches seinen Teilnehmern eine ähnliche Lebensstil Transformation zuteil kommen lassen soll.

DEEP NATURE CLEANSE Roh-Vegane Retreats auf Bali

RAW FOOD BALI

Crazy Frog, Sweety und Co.: Was wurde eigentlich aus Jamba?

Infos zum erwähnten Buchtitel

Gespräche mit Gott

Jetzt! Die Kraft der Gegenwart: Ein Leitfaden zum spirituellen Erwachen

PODCAST EPISODE #8 Mut zur Veränderung – Interview mit Holger Mandler

HIER direkt Anhören

Shownotes zum Interview mit Holger Mandler ehemaliger Marketing-Manager und Projektleiter. Mut zur Veränderung mit 39 Jahren…

In dieser Folge bekommt ihr einen Einblick in das Leben von Holger. Holger hat seit seiner Schulzeit alles richtig gemacht, zumindest was die Gesellschaft, seine Familie und Freunde, von ihm erwarteten. Er hat BWL mit Schwerpunkt Marketing studiert und fand sich nach der Ausbildung in einem stabilen Beruf bei einem großen Energiekonzern wieder, in welchem er sich im Laufe von 11 Jahren zum Marketingmanager hoch arbeitete. 

Jedoch hatte Holger in den letzten 5 Jahren seiner Karriere unter den Auswirkungen von einem Burn Out zu kämpfen. Er litt zeitgleich an einer, immer wieder auftretenden, Depression, und wirkte dieser mit jahrelanger Verhaltenstherapie, sowie der Einnahme konventioneller Psychopharmaka (Citalopram Antidepressiva) entgegen. Dies resultierte in einer Medikamenten Abängigkeit welcher sich Holger hilflos ausgeliefert fühlte. Als dann noch seine 11 Jährige Ehe zu Ende ging, war es an der Zeit für Holger eine neue Richtung einzuschlagen.

Holger’s Geschichte ist deshalb so inspirierend, da er sich mit 39 Jahren dazu entschloss komplett neu anzufangen. Hingegen seiner ihm anerzogenen Familienwerte, von Beständigkeit und finanzieller Sicherheit, in Form seines Jobs, kündigte er seinem Arbeitgeber. Er verkaufte seine luxuriöse 4 Zimmer Eigentumswohnung und tauschte diese mit dem bescheidenen Inhalt eines Backpacker Rucksackes, welcher ihn hinaus in die Welt begleitete. In den darauffolgenden Monaten kam Holger in den wundervollen Genuss von Freiheit, die ein einfaches Leben auf Reisen zu bieten hat und die sein Leben für immer verändern und bereichern sollten. 

Es zog ihn schlussendlich in dieselbe Conscious Community (Bewusste Lebensgemeinschaft) von Pacha Mama in Costa Rica, in welcher sich unsere Wege das erste Mal kreuzten. Dort unterzog sich Holger einigen intensiven Selbsterfahrungsprozessen, welche seine Jahrelange Medikamentenabhängigkeit mit einem Schlag kurierte. Holger hat seither seinen gesamten Lebensstil neu erfunden und lebt Medikamenten Frei.

Erst kürzlich hat er mit seiner neuen Partnerin, ein neues Leben in Köln begonnen, in welcher er sich in seiner beruflichen Leidenschaft in Richtung Wellness und dem holistischen Wohlbefinden entfalten möchte.

Außerdem erfahrt ihr:

  • Wie du die heilende Wirkung von Affirmation und Meditation für dich nutzen kannst, um zwanghaften negativen Gedankenmustern wie Sorge und Trübsal, vorzubeugen.  
  • Wie man durch ein Angebot seiner Couch bzw. Gästebettes, einen Vorgeschmack auf andere Länder und Kulturen bekommen kann, ohne dabei den Komfort seiner eigenen 4 Wände verlassen zu müssen. 
  • Inwiefern Psychopharmaka den Gemütszustand beeinflussen indem nicht nur unerwünschte negative Gefühle unterdrückt werden, sondern auch positive Glücksgefühle. 
  • Welche entscheidende Rolle die bewusste Annahme von verdrängten Gefühlen wie Schuld, Scham, Angst, Hilflosigkeit und Ohnmacht spielt, um der Genesung von psychischen Krankheiten, wie Burn Out oder Depression, zuzuspielen.
  • Mitgefühl für sich selbst zu entwickeln.
  • Alternative Heilmethoden entgegen der gängigen Schulmedizin zur Behandlung von Depression und Medikamentenabhängigkeit.
  • Wie Du dem Ungewissen Vertrauen kannst, und nicht nur dem Verstand Glauben schenkst. Welcher, entgegen dem Herzen, immer nur an dem blanken Überleben interessiert ist, indem er sich stets, an scheinbarer materieller Sicherheit, zu klammern versucht.

Ich wünsche mir, dass Du lieber Zuhörer liebe Zuhörerin, inspiriert wirst durch dieses Gespräch und einen Anstoß finden wirst Veränderung in Deinem Leben einzuladen, insofern diese erwünscht ist.

Ich lade Dich ein diesen Podcast zu abonnieren und würde mich außerdem sehr über deine Bewertung und dein persönliches Feedback freuen.

Fragen und Anregungen sind zudem herzlich willkommen in unserem Menschein-Forum.

Bis dahin macht es gut und bis zur nächsten Folge.

Euer Sven (aka 7ven11ven)

Infos zum erwähnten Buchtitel von OSHO’s Mut: Lebe wild und gefährlich

sowie Paulo Coelho’s Der Alchimist

Inspirierende Themenbezogene TED Talks

https://www.ted.com/topics

Die angesprochene Platform Couchsurfing

https://www.couchsurfing.com/

Infos zur Bewussten Lebensgemeinschaft Pacha Mama/Costa Rica

Home

PODCAST EPISODE #7 Soloepisode IIII “Papa allein daheim”

Hier Anhören:

https://www.buzzsprout.com/904960/episodes/3106369

Shownotes zum vierten Solobericht über die letzte von insgesamt 4 Wochen allein daheim mit Tallulah. 4te Woche vom 24 Feb bis 01 März 2020.

Was diese Woche vorgefallen ist auf den Punkt gebracht:

  • Tallulah macht es zum ersten Mal sehr deutlich wie sehr sie die Mama vermisst und steckt Papa direkt damit an. 
  • Der Übergang vom praktischen alltäglichen Funktionieren hin zur Verletzlichkeit des Ergebens, durch Anerkennung der Tatsache, dass Mama in unserem Familiensystem fehlt.
  • Die damit verbundene Anerkennung der Kapazität einer Mutter, dem Kind gegenüber, “Herzens Raum” und Trost, in Form eines “sicheren Hafens”, zu schaffen. 
  • Einleitung in meine Mitgliedschaft des 12 Schritte Programms, Regelmäßige Treffen, Gruppe von Freunden und Gesellschaft. Wohltuende Therapie.
  • Mehr unter https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zw%C3%B6lf-Schritte-Programm
  • Playdates mit Ayla und Mike mit viel Spiel Spass und Kinderüberraschung.
  • Papa erlebt waschechte Panikattacke am Donnerstagmorgen mit verbundener Hilflosigkeit und überwältigender Ohnmacht.
  • Fiasko des Haarewaschens und meine Tollpatschigkeit mit dem täglichen Haargummikampf.
  • Wie Papa’s wöchentliche Männergruppe ihm die Möglichkeit eröffnete die zurückliegende Panikattacke zu verarbeiten.
  • Meine Felsenfeste Entscheidung meinen Podcast zu starten. 8 einhalb Stunden fokussierte Arbeit zum Launch.

Im Zusammenhang mit oben beschriebenen Ereignissen erfahrt ihr:

  • Wie ihr unangenehme Gefühle des Kindes durch bewusstes Mitgefühl gemeinsam verarbeiten könnt.
  • Die Unterschiede zwischen dem erzieherischen Fähigkeiten von Papa und Mama. Papa ist gut für Disziplin und Struktur gegenüber den Tagesabläufen während Mama Raum für die sogenannten “negativen Emotionen” Raum hält. 
  • Wie ich mich nach meiner panischen Angst attacke vom Abdriften in eine Depression bewahrte.
  • Der entscheidende Unterschied zwischen der verbindenden Partizipation gegenüber der einsamen Isolation. Leben oder Depression? Was es für eine entscheidende Rolle spielt, die bewusste Wahl von Partizipation an Gesellschaft, gegenüber der Isolation vorzuziehen, um nicht in ein emotionales Loch zu fallen.
  • Die heilende Therapeutische Wirkung von Männer-Gruppen.
  • Wie mir das 12 Schritte Program eine Gesellschaft lieferte.
  • Wie man seinen inneren Schweinehund bekämpft.
  • Wie mir mein Podcast dabei hilft mich kreativ zu entfalten.

PODCAST EPISODE #5 Soloepisode III “Papa allein daheim”

Shownotes zum dritten Solobericht über die dritte von insgesamt 4 Wochen allein daheim mit Tallulah. 3te Woche vom 17 Feb bis 23 Feb 2020.

Herzlich willkommen zurück für eine weitere Soloepisode “Papa allein daheim”. 

In dieser Folge erfahrt ihr wie meine dritte Woche als Papa allein daheim vonstattengegangen ist. 

Was diese Woche vorgefallen ist auf den Punkt gebracht:

  • Lebe Wohl Co-Schlafen. Tallulah schläft zum ersten Mal in ihrem eigenen Bett. 
  • Wie sich die Abnabelung von Mama bereits positiv auf Tallulah’s Selbständigkeit und Eigenständigkeit auswirkt.
  • Der erste herausfordernde Tag an dem ich bereits früh morgens keine Geduld mehr hatte.
  • Wie mir meine Nachbarn geholfen haben aus diesem kleinen Tief zu kommen.
  • Einen Notfall Besuch beim Zahnarzt in Bezug mit Tallulah’s Zahn Karies und ihrer verrotteten oberen 4 Zähne.
  • Meine Befürchtung über schämende Kommentare anderer Kinder, über ihre Zähne, und meinen Rat zur Abwehr dessen.
  • Unsere wöchentliche Schwimmstunde an der Tallulah kein Interesse hatte. 
  • Tallulah’s erster Unfall im Schwimmbecken.

Im Zusammenhang mit oben beschriebenen Ereignissen erfahrt ihr:

  • Die Herausforderung für das Kind präsent zu sein, auch wenn man selbst nichts viel zu geben hat.
  • Wann “der iPad-Joker” als Erziehungsmaßnahme angemessen ist.
  • Wie wir an den Tagen in welchen wir überwältigt sind um Hilfe bitten können.
  • Welche Kombination von Ereignissen das Zahnkaries bei Tallulah verursacht hat.
  • Übermäßiger Konsum von Fruchtzucker 
  • Übermäßiger Konsum von Kokosnuss Wasser
  • Genetisch bedingter vorbelasteter Zahnschmelz
  • Lactose (Milchzucker) in der Brustmilch 
  • Was getan werden kann sich, als Eltern nicht schuldig zu fühlen.
  • Was Zahnärzte empfehlen, bezüglich eines operativen Eingriffes um die Zähne zu entfernen. Was die Priorität der Eltern dabei für eine Rolle spielt Ästhetik oder Notwendigkeit?
  • Wie wichtig es ist die Wünsche und Präferenzen des Kleinkindes als würdig anzuerkennen. 
  • Wie ich Tallulah eine große Peinlichkeit ersparen konnte, indem ich ihren kleinen Unfall im Schwimmbecken gekonnt vertuscht habe.

Vor allem die Eltern unter euch können sich sicherlich mit dem einen oder anderen Punkt auseinandersetzen., dass Du lieber Zuhörer liebe Zuhörerin, inspiriert wirst durch 

Bis dahin lade ich Euch ein diesen Podcast zu abonnieren und würde mich außerdem sehr über eine Bewertung und persönliches Feedback freuen. Eure Fragen und Anregungen sind zudem herzlich willkommen in unserem Menschein-Forum. 

Ich bin davon überzeugt, dass sich nur mit Eurer Hilfe als Publikum, dieses frische Podcast Projekt in die Richtung entwickeln kann, in welche es die wertvollsten und Einsichtreichen Inhalte für alle Beteiligten liefern kann. Ich freue mich schon sehr auf unsere gemeinsame Kooperation. Bis dahin macht es gut und bis zur nächsten Folge.

Euer Sven (aka 7ven11ven)

PODCAST EPISODE #4 Soloepisode II “Papa allein daheim”

Shownotes zum zweiten Solobericht über die zweite von insgesamt 4 Wochen allein daheim mit Tallulah. 2te Woche vom 10 Feb bis 17 Feb 2020.

Herzlich willkommen zurück für zu einer weiteren Soloepisode “Papa allein daheim”. 

In dieser Folge erfahrt ihr wie meine zweite Woche als Papa allein daheim vonstattengegangen ist. 

Ihr dürft euch, als Fortsetzung, erneut auf eine wilde Achterbahnfahrt der Emotionen und Ereignisse gefasst machen.

Was diese Woche vorgefallen ist auf den Punkt gebracht:

  • Tallulah’s offizielle Einschulung in den Rudolf Steiner Kindergarten Madu Steiner Kindergarten in Ubud.
  • Tallulah’s erster Unfall im Kindergarten.
  • Tallulah bittet mich das erste Mal überhaupt nach ihrem Mittagsschlaf
  • Wir bekommen unser erstes Haustier Nudel, die flauschige Hasendame, die an ihrem ersten Tag nur knapp dem frühen Nager Tod entgeht.
  • Wie ich mich, durch diese beinahe Tragödie, an ein vergangenes Haustier-Trauma, aus meiner persönlichen Geschichte erinnern konnte.
  • Papa erlebt diese Woche eine “Explosion der Gefühle” und durchgeht erneut eine tief gehende emotionale Befreiung. Diesmal begleitet von einer spontanen Ekstase und einem Hochgefühl der grenzenlosen Glückseligkeit.

Im Zusammenhang mit oben beschriebenen Ereignissen erfahrt ihr:

  • Wie ihr eure Eltern-typischen Symptome, des permanentem Schlafentzuges, mit reichlich Koffein und Schokolade, entgegenwirken könnt. 
  • Über den ursprünglichen Bammel des Loslassens des Kindes am ersten Kindergartentag. 
  • Die gewonnene Einsicht, wie schnell sich Tallulah bereits von den Eltern abkoppelt. Und den Stolz über ihre Selbstständigkeit durch die erfolgreiche Probewoche im Kindergarten.  
  • Wie sich übertriebene Vorsicht im Umgang mit Kindern, kontraproduktiv auf deren Sicherheit auswirken kann.
  • Akzeptanz vor Unfällen. Wie physischer Schmerz ein hilfreicher Lehrer in der Entwicklung eines Kindes darstellen kann. (Beispiel an der Geschichte mit der Kerze)
  • Wie sich gewisse Zyklen im Leben zu wiederholen scheinen. Und was uns diese scheinbaren “Zufälle” über uns und unser persönliches Wachstum beibringen. 
  • Wie sich erlebtes Trauma, in den physischen Zellen (im Nervensystem), auf der somatischen Ebene ablagern kann. In Form von blockierten Emotionen (E-Motion = Energie in Bewegung). Und wie wir durch bewussten emotionalen Ausdruck, unseren Gefühlen wieder freien Lauf lassen können.   

Klickt HIER für mehr Informationen zu emotionaler Intelligenz

Vor allem die Eltern unter euch können sicherlich mit dem einen oder anderen Punkt auseinandersetzen. Lasst mich wissen welcher Punkt euch besonders berührt hat.

Eure Fragen und Anregungen sind zudem Herzlich Willkommen in dem

Menschsein Facebook Forum 

Bis zur nächsten Woche lade ich Euch ein diesen Podcast zu abonnieren und würde mich außerdem sehr über eine Bewertung und persönliches Feedback freuen.

Euer Sven (7ven.11ven)

PODCAST EPISODE #3: Gewaltfreie Kommunikation in der Partnerschaft – Interview mit Simone Anliker, lic. iur.

Shownotes zum Interview mit der Zertifizierten Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation® nach Dr. Marshall Rosenberg, Inhaberin von Compassion and Voice, Hergiswil NW, Co-Trainerin Gelebtes Mitgefühl nach Robert Gonzales, iEMDR Therapeutin

Ich darf euch heute, voller Vorfreude, mein nächstes Interview präsentieren. Für all diejenigen unter euch, die in einer Partnerschaft leben. Im Vorne herein Respekt für diese Entscheidung, durch euch gemeinsam, über euch selbst hinauszuwachsen. 

Ich glaube, dass die Liebes-Beziehung zwischen zwei Menschen, die beste Bühne für persönliches Wachstum bietet. Jedoch beherbergt diese Form der Selbstverwirklichung, auch einige Herausforderungen, in welchem beide Partner, oftmals an ihre Grenzen stoßen.

Hand aufs Herz, wir alle streiten… Und das ist auch gut so! Es sind gerade diese Ungereimtheiten, welche die Dynamik zum persönlichen Wachstum liefert. Die Kunst hierbei besteht jedoch darin, den Anderen dabei mit Offenheit und gegenseitigen Respekt zu begegnen, ohne dabei auf Aussagen zurückgreifen zu müssen, die schlichtweg verletzend sind und das Gegenteil von gegenseitigem Einverständnis herbeiführen. Nämlich Distanz, Passivität und den Verlust von Verbindung zu seinem Nächsten.

Zu einer gesunden Auseinandersetzung zähle ich, eine respektvolle Diskussion zu einer  Meinungsverschiedenheit, die weder verletzend noch respektlos dem Gegenüber vermittelt wird. Und klar, ich weiß was ihr denkt. Das ist wirklich leichter gesagt als getan. Vor allen Dingen, wenn die Emotionen überkochen und man sich dabei plötzlich hilfloser Weise einer überheblichen Reaktion bedient, anstatt eine sinngemäße Lösung für beide Seiten zu erreichen. In meiner Erfahrung geht es, aus welchem Grund auch immer wir streiten, ausschließlich immer nur um ein und denselben Wunsch. 

Wir wollen verstanden werden. Diesem Grundbedürfnis liegt immer der Wunsch zugrunde als der- oder diejenige akzeptiert zu werden der/die wir sind.  

Jedoch erlangen wir durch diese reaktive und unwillkürliche Art der Kommunikation, oftmals dass direkte Gegenteil. Anstatt der erhofften verbindenden Übereinkunft stoßen wir auf Widerstand und werden verletzt. Worauf wir wiederum verletzend reagieren. Um aus dieser Spirale des Verletz Seins und des Verletzens auszubrechen bedarf es der Fähigkeit in unserer Mitte zu bleiben und Selbstbewusst zu handeln anstatt nur versehentlich. Hieraus erwächst dann automatisch eine Form der Gewaltfreien Kommunikation.

In diesem Interview werden euch hilfreiche Mittel angeleitet, wodurch ihr eure Bedürfnisse, mit Einfühlsamkeit dem anderen Gegenüber vermitteln könnt, durch das Prinzip der Gewaltfreien Kommunikation.

Außerdem erfahrt ihr:

  • In Konfliktsituationen fair zu bleiben und einen kühlen Kopf zu bewahren 
  • In welchem Kontext Auslöser von Missverständnissen auf frühes Entwicklungstrauma zurückzuführen ist.  
  • Aussagen nicht mehr persönlich zu nehmen und richtig verstanden zu werden – aber auch zuzuhören. 
  • Verantwortung für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu übernehmen
  • Mitgefühl für sich selbst zu entwickeln.
  • Soziale Fähigkeiten wie Mitgefühl, Empathie und die sogenannte „Theory of Mind“ (siehe Studie unten) zu trainieren.

Des Weiteren führt euch Simone eine weitere, überaus effiziente Technik vor, welche sogar von Tania Singer, der ehemaligen Direktorin des Max-Planck-Institutes, eingehend erforscht und erprobt wurde.

Link zur Studie Max-Planck-Institut

Die Dyaden-Meditation 

  • unterstützt die Verbindung mit tiefen inneren Ebenen,
  • erleichtert uns den Zugang zur eigenen innere Weisheit,
  • schafft eine Nähe, die wir normalerweise im täglichen Leben nicht zulassen,
  • fördert gegenseitige Inspiration und Mitgefühl und
  • kann eine tiefe transformierende und heilende Wirkung haben.

Simone’s Einführung in die Dyaden-Meditation (deutsche Untertitel)

Dyaden-Meditation kostenlose Anmeldung/Teilnahme

Artikel zur NARM nach Dr. Laurence Heller (Entwicklungstrauma)

Artikel zur “Gelebten Mitgefühl Praxis” nach Robert Gonzales

Was ist die iEMDR Therapie?

Mehr über Simone findet ihr auf ihrer Homepage:

Simone’s Homepage

Viel Spaß

Euer Sven (aka 7ven.11ven)

PODCAST EPISODE #2 Soloepisode I “Papa allein daheim”

Shownotes zu meinem Solobericht über die erste von insgesamt 4 Wochen allein daheim mit Tallulah. 1ste Woche vom 03 Feb bis 10 Feb 2020.

Herzlich willkommen zu dieser allerersten Soloepisoden Premiere von Mann sein – Frau sein – Mensch Sein. 

In dieser Folge erfahrt ihr wie meine erste Woche als Papa allein daheim vonstattengegangen ist. Meine Partnerin Carla Ann ist für einen gesamten Monat nach Australien gereist, um sich in ihrer Arbeit zu entfalten. Während ich mich zu Hause um unsere 2-jährige Tochter kümmere.

Ihr dürft euch, als Auftakt, bereits auf eine wilde Achterbahnfahrt der Emotionen und Ereignisse gefasst machen.

Was diese Woche vorgefallen ist auf den Punkt gebracht:

  • Papa verbrüht Tallulah kurz vor Mamas Abschied mit Tee.
  • Eine Kombucha Überdosis für Tallulah
  • Belehrung unserer Nanny Putu, über die negativen Auswirkungen von MSG auf junge Gehirne (siehe Studie unten) 
  • 4 x Mitternächtliche Frühstücke diese Woche (3 Uhr morgens)
  • Die Erste Nacht in welcher Tallulah 10 Stunden komplett durchgeschlafen hat.
  • Papa wird von einem Hund ins Hinterteil gebissen.
  • Wutanfall und Protest vor dem Mittagsschlaf
  • Papa hat einen spontanen “Zusammenbruch der Gefühle” und durchgeht eine tief gehende emotionale Befreiung, mit Tallulah als Zeuge.

Im Zusammenhang mit oben beschriebenen Ereignissen erfahrt ihr:

  • Wie ihr als Eltern in einer Stresssituation mit dem Kind die Ruhe bewahrt und nicht dem Partner an die Gurgel geht.
  • Wie schnell emotionaler Aufruhr auch wieder versiegen kann.
  • Mit der Hilflosigkeit und dem Panikgefühl, wenn sich das Kleinkind unter Schmerzen befindet, umzugehen.
  • Wie sehr der Appetit eines Kleinkindes variieren kann.
  • Wie man Raum hält für die Wut, Frustration und den lautstarken Protest eines Kleinkindes.  
  • Wie man selbst, als Elternteil, dem Kleinkind gegenüber, ein gutes Beispiel in emotionaler Intelligenz sein kann. Durch erlaubten gesunden emotionalen Ausdruck, sogenannter negativen Gefühle. 
  • Der positive Nutzen von Tanz und Gesang vor dem Schlafengehen.

Über emotionale Intelligenz

Klickt HIER für mehr Informationen zu emotionaler Intelligenz

Link zur Studie Gehirnzerstörer Glutamat

Vor allem die Eltern unter euch können sicherlich mit dem einen oder anderen Punkt auseinandersetzen. Lasst mich wissen welcher Punkt euch besonders berührt hat.

Eure Fragen und Anregungen sind zudem Herzlich Willkommen in dem

Menschsein Facebook Forum 

Bis zur nächsten Woche lade ich Euch ein diesen Podcast zu abonnieren und würde mich außerdem sehr über eine Bewertung und persönliches Feedback freuen.

Euer Sven (7ven.11ven)